Wo ist Mila?
Wo ist Mila?

Wo ist Mila?

 

Dich und uns bewegt dieselbe Frage: WO IST MILA?

Hilf uns suchen!

Leider liegen uns nur sehr spärliche Informationen zu Milas Person vor, allerdings konnten wir rekonstruieren, wie Mila von ihrem Heimatland Nigeria bis ganz nach Deutschland kam. Wo sich das Mädchen nun befindet, ist jedoch ungewiss.

 

Du besuchst doch diese Webseite, um Mila zu helfen, oder? Dann nimm Dir doch bitte jetzt ein paar Minuten Zeit, um ihren Fluchtweg anhand des folgenden vierminütigen Films nachzuvollziehen:

Ob Milas Weg in Deutschland ein gutes Ende gefunden hat, in welchem Bundesland sie gelandet ist, ob sie dort ihren Onkel finden konnte, ob und wie lange sie in Sicherheit bleiben darf, ob sie befürchten muss, jeden Moment abgeschoben zu werden, ob Mila als 16-Jährige den ihr zustehenden Schutz gemäß ihrer universal gültigen Kinderrechte erhält und wie die Reise für sie weitergeht, wissen wir nicht. Wir wissen aber, dass Mila ihr Schicksal mit derzeit rund 10.000 anderen Flüchtlingskindern teilt - mit Kindern, die vor Krieg, Ausbeutung und Gewalt ohne ihre Eltern aus ihrem Heimatland fliehen mussten und die in Deutschland Schutz, Hilfe und Asyl suchen. Hierzulande gelten sie dann als "umF", als "unbegleitete minderjährige Flüchtlinge", während ihre Kinderrechte auch in Deutschland nicht in vollem Maße anerkannt werden.

Was Mila dazu bewogen hat, die schwere und gefährliche Reise auf sich zu nehmen, erzählt sie selbst auf sehr authentische Weise in ihrer Geschichte.

 

Das 16-jährige Flüchtlingskind Mila ist samt ihrer Geschichte fiktiv; ihr Schicksal und ihre Flucht allerdings hätten genau so aussehen können - Milas fiktive Geschichte entstand als Kombination von mehreren realen Einzelschicksalen. Während es Mila so also nicht gibt, ist das, was sie im für sicher gehaltenen Deutschland ertragen muss, nur ein Beispiel dafür, wie es den meisten Flüchtlingskindern in Deutschland ergeht.

 

Aber, die gute Nachricht: Wenn jede(r) einzelne von uns hersieht, statt sich vor den Problemen im eigenen Land zu verschließen, kann sich das ändern! Ein Klick lohnt sich: Was Du ganz persönlich tun kannst.

Was wir, das Kinderhilfswerk terre des hommes, bereits tun und fordern, um die Situation von Flüchtlingskindern in Deutschland zu verbessern, und welche Projekte wir mit Ihrer Spende unterstützen, zeigen wir Dir hier: Was wir tun und Unsere Forderungen.

Mit welchen Problemen die Flüchtlingskinder in Deutschland konkret zu kämpfen haben, welche Änderungen wir fordern und warum es diese Aktion gibt, erfährst Du hier: Über die Aktion

Wenn Du wissen möchtest, wer wir sind, wie Du uns erreichen und mitmachen kannst, dann schau auf unserer Kontaktseite vorbei.

 

Herzlichen Dank fürs Hersehen, für Deine Zeit und Dein Engagement!

Die "Jugendlawine", das deutsche Jugendnetzwerk von terre des hommes

Bitte auch deine Freunde,

Mila zu helfen:

Hilfe per E-Mail anfordern

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© ÜTAG Jugendlawine, deutsches Jugendnetzwerk von terre des hommes Deutschland e.V.